Die grüne Fraktion im Stadtrat Schongau

Folgende Kandidat*innen wurden gewählt und gehören der grünen Fraktion im Stadtrat Schongau an:

Bettina Buresch

Stadträtin, Umweltreferentin

Naturwissenschaftliche Zeichnerin, Malerin und Illustratorin.

Seit 2012 arbeite ich im Stadtrat für mehr Lebensqualität in Schongau: die Erhaltung des einzigartigen Stadtbilds, eine nachhaltige, klimafreundliche Stadtentwicklung, die Wettschätzung der Natur in der Stadt, den Schutz unserer Bäume, mehr und sichere Radwege, die Verbesserung des ÖPNV, die Förderung von Kultur und Sport, Naherholung und sanftem Tourismus.

Wenn die Menschen sich wohlfühlen, stärkt das den Zusammenhalt und macht unsere Stadt auch als Wirtschaftsstandort attraktiv und zukunftsfähig.

Ich bin Fraktionsvorsitzende der Schongauer Grünen. Transparenz und Bürgernähe sind mir sehr wichtig. Als Umweltreferentin vermittle ich zwischen Stadtrat, -verwaltung und Bürgerschaft. Seit vielen Jahren bin ich aktiv im Naturschutz tätig.

Ich arbeite freischaffend als naturwissenschaftliche Zeichnerin, Malerin und Illustratorin. Seit 1999 wohne ich mit meinem Lebensgefährten Markus Keller in Schongau. Wir sind stolz auf unsere drei Söhne.

E-Mail: bettina.buresch@remove-this.gruene-schongau.de

Esra Böse

Stadträtin, stellvertretende Umweltreferentin

Architektin

E-Mail: esra.boese@remove-this.gruene-schongau.de

Vivamus sagittis, diam in [vehicula](https://github.com/jonschlinkert/remarked) lobortis, sapien arcu mattis erat, vel aliquet sem urna et risus. Ut feugiat sapien vitae mi elementum laoreet. Suspendisse potenti. Aliquam erat nisl, aliquam pretium libero aliquet, sagittis eleifend nunc.

Markus Keller

Grafiker

Seit vielen Jahren engagiere ich mich in der Schongauer Kommunalpolitik, seit 2019 im Ortsverband der GRÜNEN in Schongau. Wie gelingt es, eine kleine Stadt wie Schongau so zu entwickeln, dass sie ein lebens- und liebenswerter Ort zum Leben für alle Generation und Nationalitäten bleibt? Dass sie nicht zur Schlafstadt für Pendler in die Metropolregion München wird, nicht immer mehr überaltert und für junge Menschen attraktiv bleibt, für Fremde ein interessantes Ziel bleibt, ohne am Wochenende vom Tagestourismus überschwemmt zu werden und im Verkehr zu ersticken droht? 

Eine Siedlungsentwicklung, die sich um die Altstadt konzentriert, sollte inzwischen selbstverständlich sein, aber die Vorstellung der ewig wachsenden und in die Fläche wuchernden Stadt ist noch in vielen Köpfen vorhanden. Ein Leben ohne eigenes Auto sollte ganz selbstverständlich möglich sein, aber immer noch wird oft so geplant, dass Kinder in die Schule oder zum Sport gefahren werden müssen, weil die Wege zu weit sind und der ÖPNV nicht ausreichend vorhanden ist.

Arbeit und Wohnen, Wohnen und Einkaufen, Wohnort und Freizeitmöglichkeiten müssen wieder näher zusammen kommen, damit wir Verkehr vermeiden, (Park-)Platz sparen, weniger Energie verbrauchen und Ende sogar noch Zeit gewinnen können.

Und dann ist da noch der Naturschutz, für den ich mir schon seit vielen Jahren der Schongauer Ortsgruppe des Bund Naturschutz engagiere. Der Erhalt unserer Kulturlandschaft, aber auch unserer verbliebenen Moore ist mir ein großes Anliegen, ihr Erhalt ist von zentraler Bedeutung für die Artenvielfalt. 

E-Mail: markus.keller@remove-this.gruene-schongau.de

Kreisbüro:
Buxbaumgasse 2
D-82362 Weilheim

Termine:

Es gibt keine Veranstaltungen in der aktuellen Ansicht.

Aus den OVen:

Mahnwache: Weilheim für Frieden, Demokratie und Solidarität

Wo: Reinhard-Schmid-Platz

Wann: Montag, 30.01.23,18:30-19:30 Uhr 

Wer: Alle, die zu diesem schrecklichen Krieg NEIN und zur Demokratie und zu Menschenrechten JA sagen

 Allgemein / Kreisverband OV Weilheim
Mehr

08.02.23 OV-Versammlung mit Andi Krahl

Mitgliederversammlung des OV Weilheim

am 08.02.2023 um 19.30 Uhr

im Gasthaus Schießstätte Da Franco, Nebenraum, Schützenstr. 28, 82362 Weilheim

mit MdL Andreas Krahl

 OV Weilheim
Mehr

Grüne im Gespräch - Wachstum in Penzberg, Chancen und Risiken

Mitglieder, Freunde und Interessierte sind herzlich eingeladen!

 OV Penzberg
Mehr

Corona-Pandemie

Wegen der Corona-Pandemie haben wir in den letzten Monaten keine/wenig öffentliche Veranstaltungen durchgeführt.

Parteiinterne Treffen finden wieder statt, weiterhin aber oft als Videokonferenzen oder "hybrid".