Neujahr 2017

Alles Gute zum Jahresausklang und ein erfolgreiches Wahljahr 2017!

Wir wünschen allen besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

 

Ihre Vorstandssprecher,
Dr. Gabriela Seitz-Hoffmann und Alfred Honisch

 

22.12.16: Mahnwache für die Opfer des Berliner Terror-Attentats

Manfred Unger und Alfred Honisch riefen heute Abend zur Mahnwache für die Opfer des Terror-Anschlags von Berlin auf. Ca. 60 Personen versammelten sich vor dem Stadtmuseum, um den Opfern - auch dem ermordeten polnischen Speditionsmitarbeiter im Tat-Lkw - zu gedenken.
Sieben Personen nutzten die Gelegenheit, sich zu äußern, darunter eine Schülerin (16) und ein syrischer Asylbewerber (20).

Schlagworte, die von TeilnehmerInnen genannt wurden:
...nicht in Aktionismus verfallen und Gesetzeslage verschärfen - Behördenversagen - Schwächen bei der Ausweisung des vermeindl. Täters - Kampf der Kulturen - Ausnützen unserer Gastfreundschaft - schwaches Europa -  Menschlichkeit zeigen - Grenzen besser sichern - Ohnmacht der Politik- will Verhalten von Ausländer auch kritisieren dürfen...- Attentat wurde i. Religionsunterricht besprochen - viele MitschülerInnen wussten davon nichts - Asylsuchende vernichten wissentlich ihre Pässe und Identität - Ende der Willkommenskultur - ...

Manfred Unger: Dürfen jetzt nicht in den Fehler verfallen, nach noch schärferen Gesetzen zu rufen
Alfred Honisch: Aufgrund des Bekennerschreibens des IS sehen wir uns erneut damit konfrontiert   

16.12.16: Das treibt uns Grüne aktuell um... in Weilheim und im Landkreis!

Landkreis Weilheim-Schongau

- Sparkassen-Fusion (soll Schongau mit Weilheim zusammen- gehen?) heute: Krs.tag beschließt am 9.12.16 mit großer Mehrheit die Fusion!

- südl. Radweg um den Ammersee ("Birkenallee")

- Berufsschul-Neubau zu teuer?

Stadt Weilheim

                

- 3-fach Sporthalle in der Regie des TSV
   Pflichtaufgabe einer Stadt oder Kannaufgabe?
   ...so sieht es die Stadt München (b. ihren Hallen)

- Bürgermeister übergeht Stadtrat bei Umfahrungs-Infoflyer, 29.7.16

                   

- Stadtrat gibt gepl. Bahnhalt in der Au letzte Chance!  mehr...                   
- Weilheim wandert, gg. die gepl. Ostumfahrung, 3.7.16,
  14:00 Uhr
                   
- 1.Infoveranstaltung "Kontra Ostumgehung", 06.05.2016  mehr... 
- gepl. Bahnhalt in der Au fällt im Bauausschuss durch!   mehr... 
- "Bezahlbares Wohnen", nördl. Neubau in der Kanalstraße vom Bauausschuss
   (BAS) genehmigt
 
- Fehlen 100 Plätze in Kigas und Kinderkrippen in Weilheim? (Stand April 2016) 
- Erweiterung der Fußgängerzone in der Lederer- und Hofstraße!  

 

09.12.16: Aufstellungsversammlung der Bay. Grünen in Augsburg

Rund 300 Delegierte aus ganz Bayern stimmen noch bis Samstag über die Liste der KandidatInnen für die Bundestagswahl im Sept. 2017 ab.

Die Ergebnisse der Wahlgänge vom Freitag:

Platz 1: Claudia Roth...................91,5%

Platz 2: Dr. Anton Hofreiter .........88,5%

Platz 3: Ekin Delingöz  ................65,9%

Platz 4: Uwe Kekeritz .................60,0 %

Platz 5: Beate W.-Rosenheimer ...49,8%

Platz 6: Dieter Janeczek..............65,0 %

Platz 7: Manuela Rottmann ......56,0 %

Platz 8: Erhard Grundl

Platz 9: Margarete Bause

Platz 10: Stefan Schmidt

Platz 11: Lisa Badum

Unsere Kandidatin aus dem Kreisverband WM-SOG, Dr. Gabriela Seitz-Hoffmann, landet auf Platz 36 unter den 51 zu vergebenden Listenplätzen.

09.12.16: Umweltpreis des Landkreises für Hans Schütz

Der Landkreis Weilheim-Schongau hat den alle drei Jahre ausgelobten Umweltpreis im Jahr 2016 an den Peitinger Autor Hans Schütz verliehen.
Die offizielle Verleihung des Preises erfolgte in der Kreistagssitzung vom 9. Dezember in Iffeldorf.

Begründet wurde die Auszeichnung für den seit Jahrzehnten vielfach in den Bereichen Natur- und Umweltschutz und als Umweltfachberater tätigen Kreisrates mit seinem „Engagement im Bereich der Umweltbildung und Umwelt-pädagogik“ und seinem Wirken „als Literat“.
Der Beschluss erfolgte im Umweltausschuss einstimmig.

Hervorzuheben ist dabei, die Würdigung des Preisträgers als Autor.
Schütz hat es vor allem mit seinen Büchern „Lechliebe“ und „Lyrisches Menü“ (beide erschienen im Bauer Verlag Thalhofen), aber auch mit zahlreichen Lesungen und Kleinkunstauftritten verstanden, auf seine ganz eigene, künstlerische Art Umwelt- und Naturschutz einem breiten Publikum nahezubringen.

Ganz aktuell erschien gerade die Zweitauflage des Romans „Ludwig zum Zweiten“, in dem der Autor eindrücklich die durch die sogenannte 68er-Generation verursachten gesellschaftlichen Umbrüche in der Allgäuer Provinz schildert.  --> Bauer-Verlag

30.11.16: Haushalt 2017 einstimmig verabschiedet

In der Weilheimer Stadtratssitzung am 30.11.2016 hielt Dr. Eckart Stüber für die Fraktion Bündnis90/Die Grünen die Haushaltsrede. Er hebt die Bedeutung der großen Projekte Zentraler Omnibusbahnhof, Museum und Sanierung Kindergarten Pfiffikus hervor und bedankt sich für die Aufnahme des Ausbaus "Fuß- und Radweg Heseloher Weg in den Haushalt. 

Haushaltsrede

08.10.16: Rama Dama am Haarsee

Dieses Jahr sogar ein ziemlich großes Team für den Rama Dama-Tag.

09.09.16: Antrag auf Erweiterung der WMer Fußgängerzone

Stadtratsfraktion stellt Antrag auf Durchführung eines Ratsbegehrens

Stadtrat soll über ein Ratsbegehren alle WeilheimerInnen zu der Erweiterung befragen, weil die Thematik zu umfassend und grundlegend ist.

...zum Antrag

13.08.16: Info-Fahrradtour entlang des König-Ludwig-Wegs, ab Raisting

GRÜNE Kreistagsfraktion "erfährt" auf dem König-Ludwig-Weg die Vorschläge des Bund Naturschutz zur Birkenallee-Alternative, die sog. "Raistinger Schleife"

Das verkehrspolitische Urproblem ist ein seit Jahrzehnten ungelöstes Dilemma. Radfahrer können das südliche Ende des Ammersees - im Abschnitt "Birkenallee" - nur als Verkehrsteilnehmer im dichten Autoverkehr der Staatsstraße 2056 umfahren, also nur gefahrvoll!
Mindestens sechs Vorschläge gibt es mittlerweile, um das Problem zu lösen. Aber, die Sachverhalte sind alles andere als einfach gelagert, sperrig, zuweilen eskalieren die Emotionen wegen vieler "Träger öffentlicher Belange"!
Ebenso lange sieht die Politik vor Ort dem Treiben der vieler Bedenkenträgeer ziemlich tatenlos zu.
Jetzt wollen die Grünen des Landkreises Weilheim-Schongau Bewegung in die Sache bringen, sprich einen Vorschlag als "ersten Schritt" im Kreistag formulieren.
mehr ...

Ammerseepfad, SZ v. 24.08.16
Birkenallee-Info-Stammtisch, Treffen in Dießen, 09.2014

10.08.16: Das ZDF bei den Lüdemanns

Expedition Deutschland nach Wildsteig - drehscheibe - ZDFmediathek:
Zuschauer aus ganz Deutschland bestimmen mit ihrem Finger Punkte in
ganz Deutschland.
Dort starten ZDF-ReporterInnen der drehscheibe mit ihrer Suche nach
interessanten Themen.
Im Voralpenland bei Unter- und Oberammergau schaut sich Patricia Schä-
fer auf einem Bio-Bauernhof um.
(c) ZDF

04.08.16: Sigi Hagl auf Infotour, auch beim BioMichl

Die Landesvorsitzende der Bayerischen Grünen, Sigi Hagl, beginnt ihre Tour in Sachen "nachhaltige Vermarktungsstrukturen" in Weilheim, beim BioMichl.

"Die Bauern müssen immer mehr für immer weniger Geld produzieren!" Ein Weg aus diesem Teufelskreis sind geänderte Vermarktungsstrukturen. Etwa der Direktvermarkter, der Bio-Fachhandel oder die Regionalinitiativen.
Nächste Station, nach einem Abstecher nach Mammendorf, ist ein Arbeitsgespräch in Österreich, mit dem dortigen Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter.

04.08.16: Kabinett billigt Bundesverkehrswegeplan

Verkehrsminister will das meiste Geld für Autobahnen und Bundestraßen ausgeben.
Dobrindt: "Wichtiger als neu zu bauen ist vorhandene Verkehrswege zu erhalten bzw. zu ersetzen!"

Knapp 40.000 Bürgereinwendungen wurden offensichtlich im Rahmen der 90 Tage bis zur Kabinettsverabschiedung bearbeitet, das sind rein rechnerisch 444 pro Tag!?

Anm.: Das aktualisierte Projektinformationssystem (PRINS) mit dem Stand der endgültigen vom Kabinett beschlossenen Fassung des BVWP wird aktualisiert vorauss. Anfang September online gestellt.

ARD
Deutschlandfunk
SZ (STAer Tunnel im BVWP enthalten)


Wie geht´s weiter?
Der Bundestag (bzw. der Verkehrsausschuss) wird zwar mit Zwischenberichten informiert, aber
frühestens 2016 wird sich der Verkehrsausschuss des Bundestages mit einzelnen Projekten be-
fassen, um aus dem Bundesverkehrswegeplan die letztlich entscheidenden Gesetze zu machen.
Erst mit der Verabschiedung der Ausbaugesetze für die einzelnen Verkehrsträger wird rechtlich
festgelegt, in welche Bedarfsstufe ein Projekt eingeordnet wird...
Quelle: "BVWP 2015 - Sondernewsletter zu Bayerns Anmeldungen ..."

23.07.16: Wir trauern um die Opfer von München!

Nach der schrecklichen Bluttat von München erklären die Landesvorsitzenden der bayerischen Grünen, Sigi Hagl und Eike Hallitzky sowie die Fraktionsvorsitzenden der Landtags-Grünen, Margarete Bause und Ludwig Hartmann gemeinsam:

„Wir trauern um die Opfer dieser unfassbaren Tat und sind in Gedanken bei deren Angehörigen. Allen Verletzten wünschen wir gute Besserung.

Unser Dank gilt den Rettungskräften auf der Straße und in den Kliniken und der Polizei, die in einer lange unübersichtlichen Lage vorsorgend Präsenz gezeigt und den Menschen in München auch mit ihrer vorbildlichen Informationspolitik Sicherheit gegeben hat.

Viele Münchnerinnen und Münchner haben darüber hinaus mit dem Öffnen ihrer Türen für die Gestrandeten in der Nacht erneut ein besonderes Signal der Mitmenschlichkeit ausgesandt.

Die Solidarität der Menschen zeigt den starken Zusammenhalt der Stadtgesellschaft. Es ist wichtig, dass wir auch in derartigen Ausnahmesituationen gemeinschaftlich und besonnen agieren und den Gefährdern und Bedrohern so die Stärke unserer freien Gesellschaft vor Augen führen.“



16.07.16: Volksbegehren gegen CETA in Bayern

Das Ergebnis der Unterschriftenaktion auf dem Weilheimer Marienplatz, am Samstag, 16.7.16 von 10 – 13 Uhr kann sich mehr als sehenlassen.
Die durch ein breites Bündnis unter der Leitung von attac durchgeführte Unterschriftensammlung für das Volksbegehren gegen CETA brachte innerhalb von drei Stunden mindestens 350 Unterschriften. In Peißenberg kamen im Rahmen des IG-Metall-Sommerfests 63 Unterschriften zusammen.
Bayernweit ist ein "Quorum", d.h. eine vorgeschrieben Schwelle von 25.000 Unterschriften notwendig.

Eine Hürde, die wohl locker erreicht wird, so die Verantwortlichen der landesweiten Aktion "VOLKSBEGEHREN GEGEN CETA, c/o Mehr Demokratie e.V.", Landesbüro Bayern, Schwanthalerstr. 120, 80339 München.
www.volksbegehren-gegen-ceta.de 

11.06.16: Grüne Strategie zum Alpenschutz

Grüne entwickeln eigene Strategie zum Alpenschutz

Lebensqualität und Wohlstand im Alpenraum sichern und stärken

Der Bezirksverband Oberbayern der Bayerischen Grünen lud hierzu am Samstag 11.6.16 zu einer Konferenz nach Miesbach ein. Axel Döring, Vizepräsident der Alpenschutzorganisation CIPRA empfahl, intakte Natur und die attraktive Landschaft als Grundlage für Tourismus und regionale Wertschöpfung zu begreifen. Wer Arbeitsplätze und Wohlstand langfristig sichern will, dürfe die Schönheit des Alpen- und Voralpenraumes nicht aufs Spiel setzen. Aufgrund der Klimaerwärmung haben die niedrig gelegenen bayerischen Skigebiete keine Zukunft – auch nicht mit künstlicher Beschneiung.

28.04.16: FDP-Infoveranstaltung zum BVWP 2030 in Weilheim

Rätselraten über Trassenprioritäten
West, Ost, Tunnel was ist Fakt

Unterfahrungsvariante als Tunnellösung vorgestellt

Honisch weist auf Meldefrist 2.Mai 2016 hin

Gemeinde Seeshaupt gegen  eine Ostumfahrung

Prof. Emeis bringt „4.Variante“  ins Spiel
 

zum Kompletttext (2stg.)!

 

15.04.16: 264,5 Milliarden für Straßen und Schienen im Bundesverkehrswegeplan (BVWP)

 

Weilheimer Ortsumgehung im "vordringlichen Bedarf (VB)"!

Rund 1000 Projekte sind im BVWP enthalten.
11,4 Mrd. EU an Investitionen für Bayern.
35,3 Mio. EU für WMer Ortsumgehung im Osten, incl. 400 mtr.-Tunnel.

 ---> Aufruf des Verkehrsministeriums zur Bürgerbeteiligung!

 

Die Meinung der WMer Grünen

2004: ...Falls die finanziellen Mittel vorhanden sein sollten, käme für unsere Fraktion nur eine Untertunnelung der B2 in Frage.
Quelle: Stellungnahme von "Fraktion Grüne/UVW" zur Machbarkeitsstudie/UVP v. 6.12.2004

 

Sagen Sie Ihre Meinung zur gepl. Ortsumfahrung Weilheims im BVWP 2030

...bis 02.Mai 2016 können Bürgerinnen und Bürger sich dazu äußern, ob ein Projekt im Bundesverkehrswegeplan (BVWP) aus gesamtwirtschaft- licher Sicht gebraucht wird.

Im Rahmen dieser Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung stehen "gesamtplanbezogene" und nicht "einzelprojektbezogenene" Fragen im Vordergrund.
D.h., es geht nicht um pauschale Meinungs- bekundungen nach dem Motto, "ich bin dagegen!" oder "dafür!".


...zu den Details der WMer Ortsumgehung im Osten.

ah

-----------------------------------------------------------------------------------------

07.03.16: Anti-Atom-Mahnwache in Weilheim

Gut 30 Personen fanden sich am heutigen Abend zu der Anti-Atom-Demo in Weilheims Fußgängerzone ein.
Mit einer Schweigeminute gedachten die Anwesenden den Opfern der Atomexplosion vor fünf Jahren im japa-nischen Fukushima und vor 30 Jahren im ukrainischen Tschernobyl.

Die herausragenden Wortbeiträge beim "offenen Bürgermikrofon" drehten sich u.a.

  • um das geplante  "Steuergeschenk" an RWE und E.on. Gemeint ist damit ihr Drängen auf den kompletten Verzicht der Brennelemente-steuer bis spätestens Ende 2016.
  • Japans Regierung lernte scheinbar nichts aus der Atomkatastrophe vor fünf Jahren. Letzten Freitag wurde neuerlich ein AKW angefahren, obwohl gleichzeitig von 100.000 Nuclearflüchtlinge gefordert werde, wieder in ihre Dörfer zurückzukehren.
  • Mit Hinweis auf die vertuschten Störfälle im französischen AKW in Fessenheim, an der deutschen Rheingrenze, meinte ein Teilnehmer, es hätte eigentlich ein echter GAU sein müssen. Denn nur dann wache Politik wirklich auf und wäre zu ultimativen Umkehr international bereit.

ah

25.02.16: Nach zehn Jahren Hin- und Her, jetzt konkreter Termin für erste Geothermie-Erkundungsbohrung

Die Energiewende vor Ort, mit erneuerbarer Energie, wird nun auf Wielenbacher*) Flur starten, mittels Tiefengeothermie!
Sind die Erkundungsbohrungen ab März 2016 erfolgreich, soll 2018/19 mit einem "Hydrothermalen Geothermie-Kraftwerk" Strom erzeugt werden. Auch Wärme wird "ausgekoppelt", für ein Fernwärmenetz, insbesondere zur Nutzung durch die Stadt Weilheim.

*) nördl. Nachbargmd. der Stadt Weilheim

Grande Transparenza!
Größtmögliche Transparenz war in dem Übersetzungsbemühen (dtsch.-ital.) stets zu hören, wenn es um die  Fragen des Weilheimer Stadtratskollegiums beim jetzigen Haupverantwortlichen des Geothermievorhabens, der ENEL Green Power Int., B.V., mit Sitz in Mailand, ging.
Ihr Partner ist die ErdwärmeOberland GmbH (EWO), als Eigentümer des Geothermie-Projekts im Ortsteil Lichtenau.
Die EWO ist gehört zu 80 Prozent der ENEL. "ENEL ist vergleichbar mit E.on", entkam es dem Geschäftsführer Hrn. Pasquale, gleich zu Beginn seiner Ausführungen. "Aber ENEL legt großen Wert auf Nachhaltigkeit!"
Enel Green Power ist ein Tochterunternehmen der ENEL S.P.A., ebenso ENDESA, Slovenské elektrárne, Enersis und Enel OGK-5.
20 Prozent an ENEL GP hält der ital. Staat, 70 Prozent des Unternehmens ist börsennotiert. Akt. Kurs: 1,78 EU

--> EWO

15.02.16: Neuwahlen beim Ortsverein der Weilheimer Grünen

... das wurde besprochen:

Politische Zukunftsthemen der Stadt:
- Finanzielle Lage der Stadt als Ausgangsbasis
- kann das WMer Schwimmbad auch weiterhin gehalten werden
- Bahnhalt in der Au 

31.01.16: Neujahrsempfang mit Claudia Roth

Auf dem Weg in ein Flüchtlingslager in Bagdad (Irak) machte Claudia Roth am Sonntagvormittag in Weilheim Station.
Anlass war der Neujahrsempfang der Grünen 2016, bei dem sie eine Grundsatzrede hielt.
In ihrer unverwechselbarer Art warb sie für Menschlichkeit in der Flüchtlingspolitik und verwies auf das humanistische Weltbild der Europäer.

Zum Thema "Fluchtursachen bekämpfen - nicht Menschen" nannte sie als wesentliche Fluchtursachen:
- Krieg
- Hunger
- Bildungsmangel
- fehlgeleitete Rüstungs-, Handels-, Steuer-, Fischerei-, Agrar- oder Rohstoff-Politik  Europas
- Globalisierungseffekte (zuküftig u.U. TTIP)
- ...
-> Rede zu dieser Thematik

18.07.16 Kreisversammlung in Peißenberg

2.Kreismitgliederversammlung am Mo., 18.07.16, in Peißenberg, Gasthof Sonne, Beginn: 19:30 Uhr

Einladung

27.06.16: OV-Weilheim Versammlung

3. OV-Weilheim Versammlung am 27.06.16, in WM, Gasthof Dachsbräu, Beginn: 19:30 Uhr

09.05.16: OV-Weilheim Versammlung

2. OV-Weilheim Versammlung am 09.05.16, in WM, Gasthof Dachsbräu, Beginn: 19:30 Uhr

12.04.16: Kreisversammlung in Peißenberg

1. Kreismitgliederversammlung am Di., 12.04.16, in Peißenberg, Gasthof zur Post, Beginn: 19:30 Uhr

Einladung

22.03.16: Weltwassertag

Bottled Life - Das Geschäft mit dem Wasser
heute im WMer Starlight-Kino, Di., 22.3.16, 20:00 Uhr

Weilheim, Schützenstraße 4

15.02.16: OV-Weilheim Versammlung

1. OV-Weilheim Versammlung am 15.02.16, in WM, Gasthof Dachsbräu, Beginn: 19:30 Uhr

Kreisbüro:
Buxbaumgasse 2
D-82362 Weilheim

Termine:

Es gibt keine Veranstaltungen in der aktuellen Ansicht.

Aus den OVen:

Mahnwache: Weilheim für Frieden, Demokratie und Solidarität

Wo: Reinhard-Schmid-Platz

Wann: Montag, 30.01.23,18:30-19:30 Uhr 

Wer: Alle, die zu diesem schrecklichen Krieg NEIN und zur Demokratie und zu Menschenrechten JA sagen

 Allgemein / Kreisverband OV Weilheim
Mehr

08.02.23 OV-Versammlung mit Andi Krahl

Mitgliederversammlung des OV Weilheim

am 08.02.2023 um 19.30 Uhr

im Gasthaus Schießstätte Da Franco, Nebenraum, Schützenstr. 28, 82362 Weilheim

mit MdL Andreas Krahl

 OV Weilheim
Mehr

Grüne im Gespräch - Wachstum in Penzberg, Chancen und Risiken

Mitglieder, Freunde und Interessierte sind herzlich eingeladen!

 OV Penzberg
Mehr

Corona-Pandemie

Wegen der Corona-Pandemie haben wir in den letzten Monaten keine/wenig öffentliche Veranstaltungen durchgeführt.

Parteiinterne Treffen finden wieder statt, weiterhin aber oft als Videokonferenzen oder "hybrid".