Aktivitäten (Ereignisse) 1994

 

·           1. Januar: Herausgabe der Mitgliederrundbriefes „Die Grünen“

 

·          11. Januar: Diskussionsveranstaltung zum Thema Müllpolitik in Peißenberg, Gasthof Post

 

·         12. Januar: Kreistagssitzung mit Bekanntgabe der CSU, auf Müllberennung zu setzen scharfe Kritik von Michael Sendl

 

·           13. Januar: Diskussionsveranstaltung zum Thema Müllpolitik in Seeshaupt, Lido

 

·        14. Januar: Große Pressekonferenz in Penzberg mit MdL Tessy Lödermann und Manfred Fleischer sowie Kommunalpolitikern des Oberlandes, u.a. Kreisrat Michael Sendl als Auftakt des Widerstandes gegen die Müllverbrennungsstrategie von CSU

 

·        17. Januar: Kreisversammlung in Deutenhausen, Gasthof Goldener Stern mit Ideensammlung zum Wahlkampfjahr und Wahl der Delegierten zur Aufstellungsversammlung der LandtagskandidatInnen (Bezirksversammlung)

 

·         20. Januar: Diskussionsveranstaltung zum Thema Müllpolitik in Iffeldorf

 

·          26. Januar: Gründung einer Aktionsgemeinschaft gegen Müllverbrennung als Zusammenschluss verschiedener Organisationen, Verbände und Parteien

 

·         28. Januar: Ablehnung des Haushalts durch die Grünen wegen mangelndem Schuldenabbau und zu vieler Mittel für den Straßenbau

 

·         3. Februar: Diskussionsveranstaltung zum Thema Müllpolitik in Bernried, Gasthof März

 

·         8. Februar: Diskussionsveranstaltung zum Thema Müllpolitik in Hohenpeißenberg, Gasthof Schächen

 

·          6. März: Antrag von Josef Albrecht im Gemeinderat Polling auf Rauchverbot in allen Gaststätten und bei allen öffentlichen Veranstaltungen  der Gemeinde Ablehnung 11 : 1

 

·         13. April: Informationsveranstaltung über Europäische Zukunftsaufgaben im Rahmen des Europawahlkampfes in Penzberg, Gasthof Berggeist, mit bayerischen Spitzenkandidaten Wolfgang Kreissl-Dörfer

 

·          23. April: Gründung eines Wahlkampfkoordinationsbüros für (Europa-) Bundestags, Landtags- und Bezirkstagswahl in Schongau mit Dirk Kutsche als Besetzung

 

·         29. April: Forderung der Grünen im Kreistag zur Auflösung von Doppelgesellschaften bei der Müllentsorgung – Entscheidung für „kalte“ Lösung in Erbenschwang – keine thermische Müllverwertung

 

·         30. April: Pflanzung eines 4 Meter hohen Ahorns zum Tag des Baumes vor der Weilheimer Volkshochschule von Josef Albrecht, Hans Schütz und Markus Haseitl

 

·         10. Mai: Veranstaltung zur Europawahl zur Agenda 2000 in der Landwirtschaftspolitik in Weilheim, Hotel Vollmann, mit MdEP Wolfgang Kreissl-Dörfler und Franz Vielhuber (BBV/CSU)

 

·       31. Mai: Kritik von Michael Sendl am geplanten Verkauf von Gemeindewerken an die Peißenberger Kraftwerksgesellschaft (LEW) statt Umwandlung in Kommunalunternehmen (Verkauf von Tafelsilber)

 

·         5. Juni: zum Aktionstag Mobil ohne Auto zwei Radlsternfahrten für den östlichen Landkreisteil nach Hohenberg und für den westlichen nach Steingaden, Gaststätte Illachstüberl

 

·         12. Juni: Europawahl mit 8,22 % im Landkreis Weilheim-Schongau für die Grünen

 

·         20. Juni: Waldbegehung alsPraxisveranstaltung zum Thema Wald in Gefahr – Lösungen in Sicht? in Forst mit Waldbauern und Landtagskandidat Schütz

 

·         29. Juni: Podiumsdiskussion zur Umweltpolitik von der Umweltinitiative Pfaffenwinkel

 

·        8. Juli: Offener Brief von Hans Schütz an Landwirtschaftsminister Bocklet zum Erhalt des kommunalen Schlachthofs Weilheim

 

·        14. Juli: Kreisversammlung in Deutenhausen, Gasthof Stern, mit Wahlkampfplanung für Land-/Bezirkstag

 

·       26. Juli: Kreisversammlung in Deutenhausen, Gasthof Stern, mit Wahlkampfplanung für den Bundestag

 

·        6. August: Veröffentlichung der Finanznot des Kreisverbandes infolge von 4 Wahlkämpfen innerhalb eins halben Jahres: Grüne gehen auf Betteltour

 

·          8. August: Aufforderung zur Verabschiedung eines Appells des Landrates an die Autofahrer, angesichts der hohen Ozon-Werte das Autofahren einzuschränken oder langsamer zu fahren Ablehnung

 

·         16. August: Zwischenstopp der vom Landesverband organisierten Radstaffette „Grüne Welle“ von Garmisch nach Bonn, auf der unsinnige Verkehrsprojekte aufgespürt werden sollen bei Michael Sendl in Peißenberg auf dem Biohof als erstes Etappenziel

 

·         28. August: Dringlichkeitsantrag von Günther Urban im Weilheimer Stadtrat, dass der Stadtrat die Bürger dazu aufruft, bei heißem Sommerwetter möglichst auf das Autofahren zu verzichten (bei Überschreitung der Ozonwerte in Weilheim Verkehrsbeschränkungen und Tempolimits durchzuführen) Ablehnung

 

·        2. September: Protestaktion von Josef Albrecht gegen Saatgutverkehrsgesetz durch Abgabe von Saatgut aus eigenem Bestand wegen Behinderung des ökologischen Landbaus

 

·         11. September: Gestaltung einerGroßplakatwand von Peitinger Künstler Peter Mayr mit 15 Kindern an der Bahnhofstraße in Schongau als Wahlkampfplakat für Hans Schütz. Motto: Hans im Grün

 

·         13. September: Podiumsdiskussion des Bund Naturschutzes in Schongau, Ballenhaus, zu den Themen  Verkehr und Landwirtschaft

 

·         14. September: Scheitern der Gründung eines Ortsverbandes der Grünen in Peißenberg

 

·         19. September: Podiumsdiskussion der Bayerischen Sportjugend zum Ehrenamt mit Hans Schütz

 

·         20 September: Talkrunde des Drogenforums Oberland in Obereglfing, Village, mit den grünen Bezirkstagskandidaten Markus Haseitl (WM-SOG) und Leo Frühschütz (GAP)

 

·          20. September (abends): Talkrunde/Podiumsdiskussion zur Jugendpolitik mit Young Life Overland anlässlich der 2. Kulturwoche des Kreisjugendringes in Peißenberg mit Hans Schütz

 

·         21. September: Protestaktion vor Hühnerfarm (EHLEGO) in Altenstadt

 

·         25. September (abends): Wahlparty in Peißenberg, Bräuwastlhalle

 

·         30. September: Kreistagsbeschluss zum Beitritt bei der Planungsgesellschaft Thermische Restmüllbehandlung Oberland gegen die Stimmen der Grünen. Ablehnung von dezentralen Komposthöfekonzept, stattdessen zentrale Kompostierungsanlage in Erbenschwang

 

·          26. Oktober: Protest im Kreistag von Michael Sendl gegen Wahlwerbung eines CSU-Bewerbers durch den (vom Landkreis finanziell unterstützten) Maschinenring zur Landtagswahl

 

·         17. November: Bei Antrag auf Behandlung von Grundstücksgeschäften in öffentlichen Sitzungen stellt Günther Urban fest: Was wir öffentlich machen, ist nur eine Farce.“ (Hintergrund war ein Grundstücksgeschäft des CSU-Stadtrates und Autohändler Medele, der ein Grundstück gegenüber dem Amtsgericht von der Stadt – wahrscheinlich unter Wert – kaufte)

 

 

Aktivitäten (Ereignisse) 1995

 

·         28. Februar: Ablehnung eines zentralen Großrechners im Landratsamt von den Grünen im Kreistag

 

·          21. März: Jahreshauptversammlung mit Neuwahl eines auf 3 Leute reduzierten Kreisvorstandes

Sprecher: Michael Sendl, Geschäftsführer: Andreas Kurz, Kreiskassiererin: Fanny Klatt

 

·           4. April: Beschluss zur Herausgabe eines Kreisrundbriefs

 

·          13. Juni: Kreisversammlung in Deutenhausen, Gasthof Goldener Stern mit Wahl der Delegierten für die LDK am 24./25. Juni in Kempten

 

·         19. Juni: Aufruf per Artikel sowie 2 Großanzeigen zum Boykott von Shell wegen geplanter Versenkung der Ölplattform Brent Spar

 

·         15. Juli: Herausgabe eines Kreisrundbriefs mit Suche nach einem Namen für ihn

 

·         18. Juli: Treffen zur Vorbereitung der Kommunalwahl mit Aufruf an alle Landkreisbürger,die sich für Grüne Politik interessieren und aktiv gestalten wollen in Peißenberg, Gasthof Post

 

·           13. August: Sommerfestliches Beisammensein in Weilheim, Naturfreundehaus

 

·          15. September: Herausgabe der Ausgabe 2 des Mitgliederrundbriefs mit von Johannes Buhl vorgeschlagenen Namen „Grünschnabel“

 

·          4. Oktober: Arbeitskreis Kommunalwahl mit Programmdiskussion

 

·          9. November: Kreisversammlung in Schongau, Gaststätte Eisenbahn mit Delegiertenwahl für BDK in Bremen: Marcus Haseitl und Diskussion des Kreistagswahlprogramms

 

·         16. November: Fragebogenaktion von Günther Urban bei der Röntgenschule und dem Gymnasium zur Miarbeit bei einem Kinder- und Jugendparlament: 330 Fragebögen 60 % Bereitschaft

 

·         28. November: Kandidatur von Monika Propach als Bürgermeisterin bei der Aufstellungsversammlung der Grünen zum Stadtrat Ziel sind drei Mandate: 1. Monika Propach, 2. Alfred Honisch, 3. Fanny Klatt, 4. Günther Urban

 

·        30. November: Aufstellungsversammlung der KandidatInnen zur Kreistagswahl in Penzberg, Hotel Berggeist, mit Ziel 5 Mandate zu erreichen: 1. Markus Haseitl, 2. Fanny Klatt, 3. Ulli Heerd, 4. Renate Müller, 5. Josef Albrecht

 

·        15. Dezember: Verzicht auf Teilnahme der Kommunalwahl in Peißenberg mit eigener Liste

 

 

Aktivitäten (Ereignisse) 1996

 

·           15. Januar: Herausgabe des Mitgliederrundbriefs Grünschnabel Ausgabe 1/96

 

·          25. Januar: Vorstellung des Kommunalwahlprogramms für den Kreistag von den 5 Spitzenkandidaten in Peißenberg, Gasthof Post

 

·         1. Februar: Vorstellung des Kommunalwahlprogramms für den Kreistag von den 5 Spitzenkandidaten in Penzberg

 

·        Februar: Wahlkampfveranstaltung zum Thema Energie in Peiting

 

·        Februar: Wahlkampfveranstaltung zum Thema Gesundheitspolitik in Schongau mit Theresa Schoppe inklusive Besuch des Krankenhauses Schongau

 

·         18. Februar: Vorstellung des Wahlprogramms für Weilheim: Ökologisches Umbaukonzept für Weilheim

 

·         29. Februar: Wahlkampfabschlusskonferenz mit allen grünen Bürgermeisterkandidaten (Penzberg, Weilheim, Schongau) und den 5 SpitzenkandidatInnen für Kreistag; im Anschluss KJR-Podiumsdiskussion mit Marcus Haseitl

 

·        Februar/März: Unterschriftensammlung des OV Weilheim zum Bürgerbegehren gegen die Südspange an Infoständen 24. Februar, 2. und 9. März

 

·         1. März: Wahlkampfveranstaltung zum Thema Verkehrsvermeidung durch ÖPNV (das neue im Auftrag des Kreistages erstellt Nahverkehrskonzept in Weilheim) in Weilheim, Hotel Vollmann

 

·         10. März: Kommunalwahlen im Landkreis:

  • Kreistag: CSU verliert absolute Mehrheit, Grüne gewinnen 2 Mandate hinzu mit 8,52 %. Alle 5 Spitzenkandidaten kommen in den Kreistag. Landrat der CSU muss in die Stichwahl gegen Inge Hecht (SPD)
  • Stadtrat Weilheim: 2 Mandate für die Grünen mit knappen Scheitern eines 3. Mandates mit 10,4 % (der biherige Vertreter Günter Urban und die erste Vertreterin 1984 – 1990 Monika Propach; CSU bekommt 15 Sitze (gewinnt sogar 1 Sitz) und hat absolute Mehrheit
  • Stadtrat Penzberg: In Penzberg sind die Grünen zum ersten Mal mit 3 Mandaten vertreten: Neben Klaus Adler und Johannes Bauer auch Dr. Franziska Baumgarten
  • Stadtrat Schongau: 7,1 % und damit wieder nur ein Mandat für Siegfried Müller<o:p></o:p>
  • Peiting: Soziale Liste, die mit den Grünen eine Listenverbindung eingegangen waren bekommen mit 6,82 % 1 Mandat: Lisl Werr
  • Hohenpeißenberg: Wie 1990 gewinnt die AWG trotz Stimmengewinnen und einem Ergebnis von 9,3 % nur ein Mandat, Thomas Hohmann im Gemeinderat
  • In Seeshaupt hat sich die Liste durch Weggang von Hedi Hahn aufgelöst

 

·         15. März: Kommunalwahlfete in Deutenhausen, im Gasthaus Goldener Stern, mit kaltem Buffet und Musik

 

·         30. März: Herausgabe des 2. Mitgliederrundbriefs 1996 Grünschnabel 3/96

 

·          17. April: Jahreshauptversammlung in Marnbach, Gemeindehaus mit Vorstandswahl

 Sprecher: Michael Sendl, Geschäftsführerin: Agnes Eberl, Kassierer: Andreas Kurz

Delegiertenwahl zur LDK in Erding 23./24.11.96: Michael Sendl, Agnes Eberl, Richard Kewitzki

 

·         9. Mai: Bekanntmachung, dass seit drei Wochen Die Grünen als erste Partei in Weilheim Informationen auf einer Internetseite zur grünen Stadtpolitik und Partei anbieten (http://www.infranet.de/politic.htm)

 

·         10. Mai: Ermittlungen gegen Grünen-Kreisrat Uli Heerd wegen des von ihm vertriebenen Buches „Geheimgesellschaften“ und den darin enthaltenen antisemitischen Äußerungen; Drohung des Landesvorstandes mit Parteiausschluss

 

·           20. Mai: Herausgabe des 3. Mitgliederrundbriefs 1996 Grünschnabel 5/96

 

·          5. Juni: Politischer Stammtisch des Kreisverbandes und Gründung des Arbeitskreises Gewerkschaft, Arbeit und Soziales von Karl-Heinz Bötzel (GEW) in Weilheim, Naturfreundehaus

 

·         16. Juni: Mobil ohne Auto – Radlsternfahrt (Monika Propach)

 

·         15. Juli: Herausgabe des 4. Mitgliederrundbriefs 1996 „Grünschnabel“ 7/96)

 

·         23. Juli: Veranstaltung vom Arbeitskreis Gewerkschaft, Arbeit und Soziales mit Hans Hahn (DGB) in Weilheim, Naturfreundehaus

 

·         25. Juli: Grüne (Günther Urban) scheitert im Stadtrat mit dem Antrag im ehemaligen Gefängnis eine zentrumsnahe Kulturstätte mit Jugendzentrum einzurichten nur Musikschule

 

·           31. Juli: MandatsträgerInnentreffen des Landkreises in Peißenberg

 

·          2. August: Antrag der Grünen auf Abstimmung der Sitzungstermine auf die Fahrpläne des ÖPNV Ablehnung von allen anderen Kreisräten

 

·          Ca. 20. Oktober: Herausgabe des 5. Mitgliederrundbriefs 1996 „Grünschnabel“

 

·         28. Oktober: Kreistagssitzung in Weilheim: Markus Haseitl klagt an, dass die Regierung von Oberbayern im Begriff ist, die thermische Abfallverwertung zu diktieren und stellt Anfrage nach vorliegen eines entsprechenden Briefs von der Regierung von Oberbayern

 

·         7. November: Anfrage von Tessy Lödermann an den bayerischen Umweltminister, ob alle oberbayerischen Landkreise zur Müllverbrennung verpflichtet werden TaSi gewährt nur Ausnahmen von der Müllverbrennung soweit keine Behandlungskapazität zur Verfügung steht

 

·          7. November: Kreisversammlung in Deutenhausen, Gasthof Goldener Stern: Neuwahl eines Geschäftsführers (da Agnes Eberl in den Kreistag nachrückt für Marcus Haseitl): Franz Harbers, Wahl der Delegierten zur Bundesversammlung in Suhl 29.1.–1.1296: Heike Klatt

 

·         9. November: Grüne verleihen „Top Secret Preis“: Mandatsträger der Grünen analysierten Tagesordnungspunkte in den Gemeinden nach öffentlich/nicht öffentlich. Ergebnis: Gewinner Stadt Weilheim: 50 % nicht öffentlich (Tuschelkompanie), Schongau: 33 %, Penzberg: 25 %, Hohenpeißenberg: 16 %

 

·          13. Dezember: Veranstaltung mit MdB Elisabeth Altmann im Gasthof Post, Peißenberg zum thema „Vorschläge für eine ökologische und soziale Wirtschaftspolitik“ (Auswirkungen des Sparprogrammes der Bunderegierung) mit 30 Besuchern, davon viele Gewerkschafter (nach Besuch des „Grillo“-Werkes)

 

·           11. Dezember: Jahresversammlung im Hotel Vollmann mit Vorstandswahl

  • Vertagung der Vorstandswahl, weil nur 5 Anwesende
  • Nach der Kommunalwahl durch Bildung einer Ausschuss-Entsendungsgemeinschaft mit der UWV in den Ausschüssen vertreten
  • Verbindung zwischen Politik und Kunst bei Ausstellung Weilheim im Wandel Anfang des Jahres
  • Bemühungen um Jugendparlament und Behandlung von möglichst vielen Punkten in öffentlichen Sitzungsteil des Stadtrates, Anträge zur Umsetzung der Beschlüsse in Rio auf der Umweltkonferenz auf lokaler Ebene

·         18. Dezember: Antrag im Schulausschuss zum Abriss der Zweifach-Turnhalle in Peißenberg im Zuge der Erweiterung der Realschule wegen hohem Energieverbrauch (Turnhalle gehört allerdings nicht dem Landkreis, sondern der Marktgemeinde Peißenberg Schulausschuss nicht zuständig)

 

·         19. Dezember: Aufgrund von Veröffentlichung einer nicht-öffentlichen Angelegenheit um die Spende des Kokosnußpokals in Zusammenhang mit der Vergabe der Stromversorgungskonzession durch die Isar-Amper-Werke von Monika Propach erfolgt wahrschein Weisung der 2. Bürgermeisterin an die Verwaltung mit Monika nur unter Zeugen zu sprechen: „Verletzende und ehrenrührige Behandlung“

 

·         20. Dezember: Kreis- und Umweltausschuss lehnt Antrag von Josef Albrecht auf Einrichtung einer halben Stelle für eine Umweltberatung und Koordination von Umweltmaßnahmen im Landkreis sowie Einrichtung Einsetzung einer extra Arbeitsgruppe des Kreistages ab

 

·         28. Dezember: Antrag an den ÖPNV-Ausschuss von Josef Albrecht „ÖPNF-Förderung durch Parkraumbewirtschaftung (für mehr innergemeindliche Parkplätze Parkgebühren verlangen)

 

·         30. Dezember: Antrag an den Kreistag von Josef Albrecht, die Gemeinden, Städte und Bürger aufzufordern, weitere Mobilfunkanlagen zu verhindern, solange keine zuverlässigen Informationen über eventuelle negative Auswirkungen des Mobilfunks vorliegen

 

 

Aktivitäten (Ereignisse) 1997

 

·         3. Februar: Verabschiedung nach 8 Monaten von Markus Haseitl im Kreistag wegen Umzug ins Ostallgäu, Vereidigung von Nachrückerin Agnes Eberl (Rücktritt als Geschäftsführerin im Kreisvorstand) mit Ersatz durch Franz Harbers am 7.11.1996)

 

·         5. Februar: Antrag der Grünen im Kreisausschuss, die Errichtung von Mobilfunk-Sendestationen auf landkreiseigenen Grundstücken und Gebäuden zu verbieten

 

·         10. Februar: Beschluss des Bauausschusses aufgrund eines Antrages von Monika Propach für eine Arbeitsgruppe zur Erstellung einer lokalen Agenda für die Stadt

 

·         13. Februar: Politischer Aschermittwoch am Donnerstag in Peiting, Gasthof Dragoner mit Bericht von Josef Albrecht über die Saatgutverkehrsproblematik und Film „Septemberweizen“

 

·         14. Februar: Erfolg von Josef Albrecht für den Vertrieb von selbst selektierten Weizen-Saatgut (weißen Ammertaler), der gegen das Saatgutverkehrsgesetz aus dem Jahr 1934 stand, das den Handel mit weniger ertragreichen Samen untersagt, und Albrecht wegen illegitimen Handels Ermittlungen der Staatsanwaltschaft einbrachte: Entscheidung des Bundessortenamtes in Hannover für Zulassung des Albrecht-Saatgutes für den Vertrieb

 

·         3. März: Antrag der Grünen im Kreisausschuss auf Werbung zum Fahrplanstart des Bayerntaktes (Bestellerprinzip im SPNV durch BEG)

 

·         6. März: Ablehnung des Weilheimer Haushalts 1997 von Monika Propach

 

·          7. März: Herausgabe des 1. Mitgliederrundbriefes 1997 „Grünschnabel“ 1/97

 

·          11. März: Warnung vor Bahnstreckenstilllegung im Landkreis: Weilheim – Geltendorf und Tutzing – Kochel aufgrund von bahninternen Untersuchungen zur Rentabilität der Bahnstrecken

 

·          18. März: Aufgreifen des Themas durch die SPD mit einem Antrag im Kreistag

 

·          18. März: Kreisversammlung in Deutenhausen, Gasthof Goldener Stern

 

·          20. März: Heftiger Streit zwischen Monika Propach und der CSU auf einer Stadtratssitzung, weil Stadtrat Medele in der Heseloher Straße an seinem Mercedes-Haus beim Ausbau zahlreiche Parkbuchten mit Gehsteig möchte und demzufolge 8 Bäume gefällt werden müssen: Antrag auf erhalt der bäume und beruhigter Verkehrsbereich

 

·          21. März: Hauptversammlung des OV Weilheim im Hotel Vollmann: Wahl zu Vorstandssprechern: Monika Propach und Alfred Honisch sowie Erweiterung des von Propach beantragten 7-köpfigen Agenda 21-Gremiums (3 CSU, 1 SPD, 1 Grüne, 1 UWV + Bürgermeister ) mit Vertretern der Kirche, Verbände, Vereine

 

·         24. April: Zusage an Josef Albrecht durch die Arbeitsgruppe „Ernährung, Landwirtschaft und Forsten“ der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, dass sich die Bundesregierung für eine Änderung des Saatgutverkehrsgesetzes einsetzt. Einstellung des Verfahrens gegen Albrecht, weil die Ahndung nicht geboten sei, obwohl bei gleicher Rechtslage einerseits das Verfahren eröffnet wurde und dann wieder eingestellt wurde.

 

·         29. April: Friedensforscher Schmidt-Eenboom (Friedensforschungsinstitut Weilheim) tritt aus der SPD aus (langjähriger stv. Ortsvorsitzender Weilheim) und will für die Grünen als Bundestagsdirektkandidat 1998 antreten

 

·         5. Mai: Vorstellung von Schmidt-Eenboom vor den Mitgliedern des Wahlkreises (WM-SOG, GAP und Landsberg) in Weilheim, Hotel Bräuwastl Kritik an der Kandidatur

 

·          18. MaI: Kreisversammlung mit Vorstandswahlen: Sprecher: Michael Sendl, 2. Sprecher: Uli Heerd, Geschäftsführer: Franz Harbers, Kassierer: Andreas Kurz, Beisitzer: Karl-Heinz Bötzel

  Wachsende Kritik an Schmidt-Eenbooms Kandidatur

 

·          17. Juni: Erneut Verurteilung des Ausbaus der Heseloher Straße durch Monika Propach im Bauausschuss, obwohl 41 neue Bäume gepflanzt wurden, davon 32 von Medele spendiert

 

·          13. Juli: Forderung von Monika Propach nach einer Untersuchung von Einbahnstraßen in Weilheim, die in umgekehrter Richtung von Radfahrern befahren werden können nach Bekanntwerden einer entsprechenden Gesetzesregelung durch Bundesverkehrsminister Wissmann

 

·          14. Juli: Kreisversammlung in Deutenhausen, Gasthof Stern, kritische Diskussion um Bundestagskandidatur von Schmidt-Eenboom, andere Kandidaturen von Markus Haseitl und Wolfgang Kreissl-Dörfer

 

·         23. Juli: Diskussion im Kreistag um teilweise energetische Verwertung von leicht brennbaren aus dem Müll mit Staubsaugern gefilterten Folien, Styropor, Hartplastik, Textilien mit dem Hintergrund der Senkung von Müllgebühren Ablehnung der Grünen

 

·         25. Juli: Informations- und Diskussionsabend in Weilheim, Hotel Vollmann, zum Konzept der Steuerreform der Grünen mit MdB Christine Scheel (finanzpolitische Sprecherin)

 

·          27. Juli: Anzeige Josef Albrechts von einer Weilheimerin wegen Cannabis-Anbau Legaler Versuchsanbau von Hanf als nachwachsender Rohstoff

 

·          24. September: Rücktritt des Kreisvorstandes wegen handfesten Hauskrachs um die Bundestagskandidatur von Schmidt-Eenboom mit Austritt von Pressesprecher Uli Heerd Michael Sendl als kommissarischer Sprecher

 

·         16. Oktober: Kreisversammlung mit Neuwahl des Kreisvorstandes in Peißenberg, Gasthof Post: Sprecher: Michael Sendl, Pressesprecher: Josef Albrecht, Kassierer: Andreas Kurz, Schriftführer: Brigitte Hinzmann, Beisitzer: Heike Klatt, Alfred Honisch

 

·         24. Oktober: Erste Sitzung der von Josef Albrecht beantragten Kreistagskommission „regionale Wirtschaft“ mit 30 Leuten: Kritik an unklarer Zielsetzung

 

·        27. Oktober: Uli Heerd wird von der CSU Mehrheit gezwungen im Kreistag zu bleiben, obwohl er nach Querelen um seine Person und die Bundestagskandidatur von Schmidt-Eenboom und seinem Austritt aus den Grünen auch sich aus dem Kreistag zurückziehen wollte

 

·        29. Oktober: Gründung der „Allianz der Vernunft“ gegen die Südtangente (und Westtangente) im Hotel Vollmann mit den Grünen als Partner

 

·        21. November: Aufstellungsversammlung des Landtags- und des Bezirkstagskandidaten in Weilheim, Hotel Vollmann; Landtag: Josef Albrecht, Bezirkstag: Heike Klatt. Ludwig Hartmann stellt sich als dritter Bewerber für die Bundestagskandidatur vor

 

·        21. November: Bürgermeister fordert am Anfang der Stadtratssitzung die Besucher auf, den Saal zu verlassen, weil Monika Propach beantragt, den für den nicht-öffentlichen Teil der Sitzung anberaumten Punkt „Bebauung Alter Schlachthof“ (jetziger Altstadtcenter) in öffentlicher Sitzung zu behandeln: Beim Vorlesen der gleichlautenden Stellungnahme des Landratsamtes Unterbrechung durch Bgm und nicht-öffentliche Abstimmung nach „Räumung des Saals von den Besuchern“ Ablehnung. Propach: Undemokratisches Verhalten, da von städtebaulicher zentraler Bedeutung

 

·         2. Dezember: Die Grünen veranstalten Podiumsdiskussion in der Stadthalle zum Bürgerbegehren mit Repräsentanten der drei Vorschläge: „Landschaft statt Straße“, „Südspange als Teil der Westumgehung“ (CSU sagt ab), „Südspange in Verbindung mit dem Tunnel unter der B 2“

 

·          7. Dezember: Bürgerentscheid zur Südtangente in Weilheim

 

·        16. Dezember: Kreisversammlung in Weilheim, Bräuwastl: Vorbereitung der Aufstellungs-versammlung des Bundestagskandidaten am 9.1.1998

 

Kreisbüro:
Buxbaumgasse 2
D-82362 Weilheim

Termine:

Es gibt keine Veranstaltungen in der aktuellen Ansicht.

Aus den OVen:

Mahnwache: Weilheim für Frieden, Demokratie und Solidarität

Wo: Reinhard-Schmid-Platz

Wann: Montag, 30.01.23,18:30-19:30 Uhr 

Wer: Alle, die zu diesem schrecklichen Krieg NEIN und zur Demokratie und zu Menschenrechten JA sagen

 Allgemein / Kreisverband OV Weilheim
Mehr

08.02.23 OV-Versammlung mit Andi Krahl

Mitgliederversammlung des OV Weilheim

am 08.02.2023 um 19.30 Uhr

im Gasthaus Schießstätte Da Franco, Nebenraum, Schützenstr. 28, 82362 Weilheim

mit MdL Andreas Krahl

 OV Weilheim
Mehr

Grüne im Gespräch - Wachstum in Penzberg, Chancen und Risiken

Mitglieder, Freunde und Interessierte sind herzlich eingeladen!

 OV Penzberg
Mehr

Corona-Pandemie

Wegen der Corona-Pandemie haben wir in den letzten Monaten keine/wenig öffentliche Veranstaltungen durchgeführt.

Parteiinterne Treffen finden wieder statt, weiterhin aber oft als Videokonferenzen oder "hybrid".